Frischen Wind in die Küche bringen

Wie man nahezu allen Räumlichkeiten gelegentlich einen neuen Anstrich verpassen muss, bedarf auch die Küche alle paar Jahre eines kleinen Updates in Sachen Einrichtung und Ausstattung. Technische Neuerungen vereinfachen die Zubereitung der Speisen, kleine Ideen der Raumgestaltung machen das Beisammensitzen angenehmer.

Technische Gerätschaften erleichtern die Zubereitung

Die Küche ist ein Raum, der durch Funktionalität besticht. In kaum einem anderen Zimmer befinden sich so viele elektrische Geräte, an keinem anderen Ort im Haushalt wird so viel Strom verbraucht wie in der Küche. Begründet liegt das in den vielen Gerätschaften, die alltäglich zum Einsatz kommen, wenn es an die Zubereitung von Mahlzeiten geht.

Toaster, Mikrowelle, Backofen und Kochfeld erlauben das Erhitzen auf unterschiedlichste Arten, während Mixer, Entsafter, Pürierstab und Rührgerät dazu eingesetzt werden, Zutaten zu verarbeiten und etwa in ihrer Konsistenz zu verändern. Daneben gibt es mit dem Kühlschrank eine Art Lagerplatz, der im Gegensatz zu den meisten anderen Haushaltsgeräten rund um die Uhr in Betrieb ist.

Wer seine Küchen mitsamt der technischen Ausstattung schon viele Jahre nutzt, der wird hier und da Verschleißerscheinungen und Leistungseinbußen erkannt haben. Manche Geräte gehen zudem unmittelbar dann kaputt, wenn die Garantie abgelaufen ist. Spätestens dann ist es Zeit, sich in Fachgeschäften nach Ersatz zu erkundigen oder man schaut sich online um. Schließlich gestalten sich die Angebote im Internet oft als deutlich günstiger und die Lieferung erfolgt bequem bis an die Haustüre.

Zeit für Innovation: Dampfgarer und Induktionsherd

Im Trend liegen zurzeit etwa Dampfgar-Öfen, die äußerlich einem herkömmlichen Backofen gleichen, allerdings vollkommen anders funktionieren. Durch das Erhitzen von Wasser wird das Gargut hier ausschließlich heißem Wasserdampf ausgesetzt, was zu einem gleichmäßigen und schonenden Resultat führt.

Beim Herd wiederum ist seit ein paar Jahren Induktion in aller Munde, bei der es sich um eine besonders ausgeklügelte Form des Erhitzens handelt. Auf Induktionsherden lässt sich deutlich energiesparender und exakter kochen als auf vergleichbaren Gas- oder E-Herden.

Gemütlich muss es sein

Neben dem funktionalen Charakter kommt der Küche auch eine große soziale Bedeutung zu. In vielen Haushalten stellt sie den einzigen Ort der Wohnung dar, wo sich die ganze Familie an einem Tisch zusammenfindet. Auch das Plaudern mit Gästen oder das Ende einer langen Party findet häufig in der Küche statt.

Damit ein Wohlfühlcharakter gegeben ist, sollte man für Gemütlichkeit sorgen und auch Deko-Elemente integrieren. Raffinierte Küchenaccessoires und eine schöne Wandgestaltung können hier den Unterschied machen. Angesagt sind zum Beispiel Wandtattoos, die Lieblingsrezepte auflisten, Trinksprüche wiedergeben oder bestimmte Zutaten abbilden.

Mehr dazu:

Kommentare