Gratis-SMS versenden: Wichtige kostenlose Anbieter in Österreich

Eine Handvoll Webportale bieten diesen Dienst immer noch an: Kostenlose Messages vom Internet aufs Handy senden.

  • Arbeiterkammer Oberösterreich: Mitglieder der AK und deren Kinder können monatlich 10 SMS über das Webportal der AK versenden. Voraussetzung: Kostenlose Registrierung.
  • SMS.at ist ein österreichisches Urgestein im Free-SMS-Markt. Der Gratis-SMS-Versand übers Internet funktioniert ohne Anmeldung, allerdings haben angemeldete Mitglieder einige Vorteile.
  • Über das SMS-Portal der Fachhochschule Technikum Wien sendet man als registrierter Benutzer bis zu 20 SMS pro Monat gratis.
  • TigerSMS betreibt ein Tauschbörse für Gratis-Textnachrichten, in dem Guthaben über Empfehlungen angesammelt und auch getauscht werden können. Als „Grundkapital“ erhält jeder neu auf der Website registrierte Neuankömmling monatlich 5 SMS. Bonus: Lange SMS bis 450 Zeichen werden auch akzeptiert.
  • Die Bundesländerzeitung OÖ Nachrichten, die Party-Community Szene1 und das CyCamp nutzen TigerSMS für den SMS-Versand durch ihre Mitglieder. Die Leistungen sind identisch mit TigerSMS.
  • Auf den Webportalen der österreichischen Handynetz-Betreiber können Kunden ebenfalls Free-SMS ohne Kosten senden.
  • Nach einer obligaten Registrierung kann bei Mail X pro Monat zwanzig Mal gratis online gesimst werden.
  • Bei der Bausparkasse Wuestenrot wird die Registrierung zum Newsletter für den Gratis-SMS-Dienst gefordert.
  • 25 Gratis-SMS pro Monat gibt’s bei der Jugend-Community der Sparkassen spark7 als Grundkapital, das man mit aktiver Teilnahme an den Marketingaktionen der Bank aufstocken kann.
  • Von der Seite des oberösterreichischen Landesjugendreferats CyberJUZ lassen sich nach Registrierung SMS verschicken.

Die Liste schaut gar nicht so mager aus, speziell die Banken lassen sich die frühe Kundenbindung über Handy & Co. was kosten.

Aber Vorsicht: Laut Arbeiterkammer heißt’s aufpassen bei SMS-Diensten, die mit kostenlosen SMS werben, dabei aber nur die kostenlose Zugabe von zusätzlichen SMS zu einem kostenpflichtigen Abo oder Ähnlichem verstehen.

Mehr dazu:

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.